Die schwarze Frau

Am 06.05. 2011 war es endlich soweit! Die schwarze Frau durfte nach 160 Jahren Schönheitsschlaf endlich wieder auf der großen Bühne spuken und ihr Unwesen im kleinen Städtchen Gänsewitz treiben. 

 

Die Premiere im Stadttheater Gmunden war ein voller Erfolg und führte zu 2 weiteren Aufführungen im schönen Städchen Weitra (01. und 02. Juli 2011)!

 

Weitere Aufführungen sind geplant!

 

Hier lesen Sie die Pressereaktionen!

 

Sehen Sie unseren tollen Querschnitt der rasanten Premiere im Stadttheater Gmunden!

 

Damals – 1826 – ging alles noch blitzschnell.

 

Da gab es erst am 1. August 1826 die deutsche Erstaufführung der komischen Oper Die weiße Dame von François Adrien Boieldieu in Berlin – und exakt vier Monate später – am 1. Dezember 1826 spukte bereits der Geist einer schwarzen Frau auf der Bühne des Theaters in der Josefstadt in Wien.

 

In einer Fülle heiterer Dialoge, mit kecken Arien, spritzigen Duetten und deftigen Chorszenen parodierten Carl Meisl und Adolf Müller mit  Die schwarze Frau den französischen Neuimport La dame blanche (die weiße Dame).  In seiner Schwarzen Frau gelingt Carl Meisl eine doppelte Parodie – auf die romantische Geschichte der Weißen Dame und auf das Kleinbürgertum Wiens. Sie wurde zu einem “Publikumshit” des Vormärz.

 

Inmitten einer farbenreichen Schar von Vertretern des Wiener Kleinbürgertums steht in Die schwarze Frau der dumme, gutmütige Gerichtsdiener Klapperl, der den Leuten Anekdoten erzählt und Rätsel aufzulösen gibt. Die Figur des Klapperl kann man als die letzte komische Wiener Volkstype bezeichnen.

 

Diese Rolle begründete die Karriere des Tirolers Schauspielers Wenzel Scholz (1787-1857) als gefeierten Komiker. 20 Jahre lang brillierte er in den vielen Aufführungen von Die schwarze Frau – nicht nur in Wien, sondern auch in vielen anderen Städten der Donaumonarchie. In der 100. Vorstellung von Die schwarze Frau stand ihm in Johann Nestroy – in der Rolle des Viertelmeisters – ein ebenbürtiger Komiker gegenüber.

 

Szene aus "Die schwarze Frau" mit Wenzel Scholz. © Copyright by Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien
Szene aus "Die schwarze Frau" mit Wenzel Scholz. © Copyright by Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien